Zusammenarbeit mit der Vogelwarte Radolfzell

Im Raum Schorndorf begann die Vogelberingung im Jahr 1949 als Dr. Hans Löhrl seine Untersuchungen an Halsband- und Trauerschnäppern bei Haubersbronn durchführte. In den 50er Jahren übernahm Paul Bühler im Auftrag von Dr. Löhrl ( Vogelwarte Radolfzell ) im Gewann Kirchsteig / Zwerenberg Urbach diese Untersuchungsfläche .

Ab Mitte der 80er Jahre wurde das Höhlenbrüterprogramm ins Leben gerufen. Heute (2003) stehen 7 Untersuchungsflächen mit insgesamt ca. 2500 Nistkästen zur Verfügung. Um diese Anzahl effektiv kontrollieren zu können, war es nötig , die Anzahl der Beringer zu erhöhen . (siehe Tabelle) .

Im NSG Lorcher Baggerseen beringte GARDNER einige Jahre. Leider ging ein großer Teil dieser Aufzeichnungen verloren :

Name Beringungszeitraum Anzahl der Beringungen
Bühler , Paul 1954 bis 1962 1228
Jeserich, Ekkehard 1964 bis 1979 5250
Schnabel, Wolfgang seit 1970  
Sombrutzki Arnold seit 1986  
Gardner ca. 1975 bis 1980 nicht bekannt
Mertens, Rudi seit 1987  
Getta, Udo 1987 bis 1994 und 1995 bis 1996  
Kimpfler, Ralf 1988 bis 1991  
Bubeck, Bruno 1989 bis 1993  
Bohn, Wilhelm 1989 bis 1993  
Lang, Günther seit 1991  
Stephan, Manfred seit 1995  
Barth, Claudia seit 2002  
Daiss, Jörg seit 2002  
Fischer, A. , Strümpfelbach mindestens 1959 160
Heribert Kalchreuter ca. Mitte der 60er Jahre ca . 100


zum Seitenanfang Drucken